Stacks Image 389
Die Ranzenburger Narrenzunft ist auch in den Sommermonaten nicht untätig. Die Mitglieder hielten letzte Woche ihre jährliche Hauptversammlung ab. Hierbei wurden unter anderem diverse personelle Angelegenheiten geregelt und die Satzung in einigen Punkten geändert.
Der bisherige Vizepräsident Gerhard Herz wollte sich auf eigenen Wunsch nicht mehr für eine erneute Kandidatur zur Verfügung stellen. Gerhard war für einen überaus beachtlichen Zeitraum von 28 Jahren in der Vorstandschaft tätig – an dieser Stelle möchte sich die RNZ für seinen enormen Einsatz bedanken.
Die Versammlung wählte daraufhin einstimmig Elferrat Oliver Rapp zum neuen Vizepräsidenten. In ihren bisherigen Ämtern wurden für zwei weitere Jahre bestätigt: Nadine Ilg (Schatzmeister) sowie Melanie Reuter (Hofmarschall). Zudem wurde durch die Änderung der Satzung der Kreis der Vorstandschaft um die Person des Schriftführers erweitert; dieses Amt bekleidet derzeit Michaela Schenk. Uwe Bimek (Präsident) und Susi Bimek (Gardeleiterin) machen die Runde komplett.
Für viele überraschend, aber umso erfreulicher kam dann noch die Information, dass sich der noch amtierende Prinz, Manfred Unger, bereit erklärt hat, in den kommenden zwei Jahren als Dekorationsrat für die Narrenzunft zu agieren.
In den nächsten Tagen wird noch ein Bericht von der Jahreshauptversammlung in der Südwestpresse erscheinen, diesen werden wir in den Bereich Presse verlinken.